Freitag, 15. Dezember 2017

Alles neu im Jänner




Neues Jahr, neue Sendezeit für 60 Minuten (Lieder, Geschichten, Lyrics).
 
Die Sendung gibt es künftig nicht mehr im monatlichen Rhythmus, sondern jeden 5. Montag im Monat und zwar immer ab 20:06 Uhr nach den BBC News.  
 
Die voraussichtlichen Sendetermine für 2018:
  • Montag, 30. April 2018
  • Montag, 30. Juli 2018
  • Montag, 29. Oktober 2018
  • Montag, 31. Dezember 2018

Ich wünsche euch eine gute Zeit, wir hören uns wieder im Jänner!

Montag, 11. Dezember 2017

60 Minuten - Playlist vom 11. Dezember 2017



Die letzte Sendung zu dieser Sendezeit mit diesen Songs


Jesca Hoop
Memories are now
Bob Dylan
Slow train
Cigarettes after sex
Nothings gonna hurt you baby
Los Campesinos!
Sad suppers
Blonde Redhead
3 o clock
Ride
Charm assault
Chicano Batman
Passed you by
Valerie June
Got soul
Jamiroquai
Soul education
Animal House
Domino
Kettcar
Ankunftshalle
Palace
Live well
Paul Weller
The cranes are back
Richard Hawley
Coles Corner

Montag, 13. November 2017

60 Minuten - Playlist vom 13. November 2017




Tom Petty & The Heartbreakers
American girl
Tom Petty & The Heartbreakers
Learning to fly
Johnny Cash
I won’t back down
Wanda
Weiter, weiter
Sparks
Hippopotamus
Morrissey
Spent the day in bed
Nadine Shah
Place like this
Schrottgrenze
Sterne
Nine Inch Nails
Less than
Maybe Canada
Ruined hearts
Real Estate
Darling
Nick Mulvey
Imogen
Waaktaar & Zoe
Beautiful burnout
Sean Christopher
Paper plane pilot
King Gizzard & The Lizard Wizard
Sleepdrifter

Dienstag, 17. Oktober 2017

Schaudern und hoffen

orf.at


Auch wenn man eh schon damit gerechnet hat, gab’s immer noch diesen Funken Hoffnung, doch letztendlich sieht es nun mal so aus. KurzÖVP und FPÖ kommen gemeinsam auf fast 60 Prozent der Wählerstimmen. Mit anderen Worten heißt das, dass mehr als die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher wollen, dass dieses Land weit nach rechts rückt. Dies ist der Wählerwille und somit auch zu respektieren.
 
Über das Warum und wie es soweit kommen konnte ist täglich in den Zeitungen zu lesen (und damit meine ich jetzt nicht irgendwelche Gratis- oder Sex&Crime-Blätter). 
 
Was nimmt man jetzt als einer, dem es vor einem politischen Rechtsruck immer schaudert aus dieser Wahl mit? Jede Legislaturperiode geht einmal zu Ende (auch wenn das jetzt sehr naiv klingt).
 
Die Schauspielerin Adele Neuhauser hat es heute in der Kleinen Zeitung so formuliert: „… Ich freue mich also schon jetzt auf das Ende dieser Periode“.
 
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Montag, 9. Oktober 2017

60 Minuten - Playlist vom 9. Oktober 2017


Österreich-Edition


Bionic Babies
How my heart beats
Morgen es wird schön
Sadeyed man
Avec
Oh boy
Draw November
Fake control
Avec
Darling
Monsterheart
Sleep
Avec
Bones
M185
Time o the signs
Hidden by the grapes
Blossom tree
Avec
Nfyt
Clara Luzia
Moodswing
Laura Zotti
I don’t need someone
Robert Rotifer
I’ll be in your song
Hansi Dujmic
Ausgeliefert

Montag, 11. September 2017

60 Minuten - Playlist vom 11. September 2017




Tom Waits
Just the right bullets
The Police
So lonely
Sting
I can’t stop thinking about you
Wallis Bird
That leads the way
Sting
One fine day
Steven Wilson
Permanating
Sting
Inshallah
Duke Garwood
Blue
Public Service Broadcasting
Progress
Sting
Down, down, down
Sue the night
From the mire
Dan Croll
One of us
Horse thief
Mountain town
Kim Janssen
Gouldians


Donnerstag, 24. August 2017

Der gebürtige Kärntner



Wenn’s nicht so traurig wäre, würde ich ja Tränen lachen, aber Folgendes ist tatsächlich passiert und war so in den Medien zu verfolgen.

Heute lese ich in der Zeitung, dass sich die Kärntner FPÖ-Jugend am neuen „Mister Kärnten“ stößt. Kurz die Erklärung dazu: es liegt am Geburtsort des Siegers. Der ist nämlich gebürtiger Iraner, lebt seit seinem 10. Lebensjahr in Österreich und besitzt auch noch die österreichische Staatsbürgerschaft.
 
Oha, das ist dann wohl wirklich zu viel des Guten. Was zu weit geht, geht einfach zu weit. Wo kommen wir denn da hin, als Nächstes spielt dann vielleicht ein Fußballer mit dunkler Hautfarbe für das österreichische Fußballnationalteam oder schlimmer, wird jemand mit holländischen Vorfahren Bundespräsident in diesem schönen Land.
 
Ich empfehle hier den Gang zum Verfassungsgerichtshof. Vielleicht kann man die Wahl zum Mister Kärnten anfechten?
 
Wobei es würde auch den einfacheren Weg geben …. die Angst gegenüber dem Fremden und Unbekannten abbauen. Wie wär’s mit einem direkten Kontakt? Man wird überraschenderweise feststellen, dass es sich hier um Menschen wie du und ich handelt, Menschen die lachen und weinen, die genauso Angst haben wie wir.
 
Aber ich weiß nicht, ob es mir zusteht, diese Zeilen hier überhaupt zu schreiben, ich bin ja selbst nicht einmal gebürtiger Kärntner, o o ….